menu close menu

Über mich

Mein Name ist Ste­fa­nie Metz­ger, gebo­ren im Sep­tem­ber 1981 und seit jeher von der Gesund­heit und Hei­lung der Men­schen fas­zi­niert.

Alles begann mit dem Betre­ten einer Apo­the­ke in Kind­heits­ta­gen. Der Geruch der Apo­the­ke nach Kräu­tern, Bon­bons…, für mich ein spe­zi­el­ler Duft, der sich tief in mei­ne See­le ein­brann­te. Heu­te weiß ich, mei­ne See­le “erin­ner­te” sich! Es war der Tag, an dem mein beruf­li­cher Weg begann.

Mich ließ der Gedan­ke all die Jah­re in mei­ner Schul­zeit nicht mehr los, und so wur­de ich nach erfolg­rei­chem Schul­ab­schluss “Phar­ma­zeu­tisch tech­ni­sche Assis­ten­tin” und arbei­te­te über 10 Jah­re im Apo­the­ken-All­tag.

Ich erkann­te, wie schnell ich mich der alter­na­ti­ven Medi­zin in Form der Homöo­pa­thie, der Leh­re der Schüss­ler Sal­ze und der anthro­po­so­phi­schen Medi­zin wid­me­te und freu­te mich über jede Bera­tung in die­ser Rich­tung. Dadurch wur­de mir bewusst, dass die­ses nicht alles für mich war.

Ich woll­te mehr, tie­fer gehen; der Ursa­che auf den Grund. Den Kör­per, den Geist und die See­le unter­stüt­zen und nicht die Beschwer­den der Men­schen durch Medi­ka­men­te unter­drü­cken. Den Men­schen bewusst machen, wie wich­tig Kör­per­emp­fin­den und Selbst­hei­lung sind. Aber dazu muss­te ich den Kör­per bes­ser ver­ste­hen ler­nen.

Zuhö­ren, beob­ach­ten und füh­len sind seit jeher mei­ne Stär­ken. Aber ich woll­te den­noch mehr wis­sen.

Die­ser Gedan­ke führ­te mich zur Heil­prak­ti­ker­aus­bil­dung. Das fun­dier­te medi­zi­ni­sche Wis­sen erfreu­te mich und brach­te mich Stück für Stück mei­nem ganz­heit­li­chem Wis­sen und Bewusst­sein näher.

Nun nach Jah­ren an Semi­na­ren, Fort­bil­dun­gen, Prü­fun­gen und dem Sam­meln an Erfah­run­gen freue ich mich, Dich in dei­ner Hei­lung und auf dei­nem Lebens­weg zu unter­stüt­zen und gebe Dir heu­te schon ein­mal die Wor­te einer fran­zö­si­schen Ärz­tin mit auf den Weg, die mein Herz berüh­ren und auf mei­ner Fre­quenz schwin­gen:

Was heilen bedeutet

  • Hei­len bedeu­tet eine lebens­lan­ge Rei­se zur Ganz­heit.
  • Hei­len bedeu­tet ein Sich-Erin­nern an das, was über die Ver­bin­dung, die Ein­heit und die wech­sel­sei­ti­ge Abhän­gig­keit zwi­schen allen leben­di­gen und unbe­leb­ten Din­gen ver­ges­sen wur­de.
  • Hei­len bedeu­tet eine Umar­mung des­sen, was am meis­ten gefürch­tet wird.
  • Hei­len bedeu­tet ein Öff­nen des­sen, was ver­schlos­sen wur­de, ein Erwei­chen des­sen, was sich bis zur Behin­de­rung und zum Hemm­nis ver­här­tet hat.
  • Hei­len bedeu­tet ein Ein­tre­ten in den tran­szen­den­ten, zeit­lo­sen Moment, in dem das Uni­ver­sel­le erfah­ren wird.
  • Hei­len bedeu­tet Krea­ti­vi­tät, Lei­den­schaft­lich­keit und Lie­be.
  • Hei­len bedeu­tet das Stre­ben nach Selbst-Erkennt­nis und Selbst-Aus­druck in sei­ner gan­zen Fül­le, sei­nen Licht- und Schat­ten­sei­ten, sei­nen männ­li­chen und weib­li­chen Aspek­ten.
  • Hei­len bedeu­tet ler­nen, dem Leben zu ver­trau­en.

Alles Lie­be

Ste­fa­nie Metz­ger

Erkennen

Erkennen

"Wer das Wesen allen Tuns erkannt hat, der führt das, was vom Schicksal kommt, durch Arbeit und innere Ruhe und das, was von den Menschen kommt, durch Standhaftigkeit und Klugheit zu einem guten Ende." - Aus Indien

Fühlen

Fühlen

"Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden." - Carl Spitteler

Handeln

Handeln

"Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun." - Goethe